Notizbücher selbst machen – ein Sketch und ein Freebie – stampstories Bloghop #2

Notizbücher selbst machen – ein Sketch und ein Freebie – stampstories Bloghop #2

Notizbücher selber binden

herzlich willkommen zu unserem monatlichen „stampstories“ BlogHop

Ich freue mich, dass du wieder vorbei schaust. Heute ist unser Thema dieser Sketch:

Notizbücher kann man doch immer brauchen oder? Bei mir liegen die überall … und ganz wichtig: im Auto!!! 🙂

Ich zeige dir wie du ganz einfach schnelle Büchlein selbst machen kannst. Der Vorteil ist, dass du die Anzahl der Seiten selbst bestimmen kannst.
Alles was du brauchst, ist Kopierpapier, Cardstock für das Cover, Nadel und Garn und eine Prickelnadel (wobei es eine dicke Nähnadel auch tut).

Du halbierst das Kopierpapier auf A5 und faltest die Seiten in der Mitte.
Mein Cover habe ich auf 21 x 15 cm zugeschnitten, also ein kleines bisschen größer als A5. Auch das Cover faltest du in der Mitte.
Dann legst du die Innenseiten in dein Cover, stichst mit einer Nadel zwei Löcher durch alle Schichten und ziehst dann ein Stück Garn oder Band durch und verknotest das. Fertig!

Du siehst, es ist ganz einfach!

Wie du siehst kann ein Sketch in unendlichen Varianten umgesetzt werden. Meist ist er nur ein „Starter“, ein Anhaltspunkt und am Ende macht sich die eigene Kreativität dann selbstständig 🙂

Probier es aus. Und als kleines Goodie bekommst du von mir ein Freebie zum Ausdrucken. Einfach auf weißen Cardstock oder Kopierpapier ausdrucken, ausschneiden oder ausstanzen und aufkleben. Fertig.

Notizbuch Freebie

Und jetzt schicke ich dich noch zu den andern stampstories Mädels 🙂 viel Spaß bei deren Ideen zum Sketch!

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.