Karte mit Farbverlauf – Feuchttuch-Technik / GDP#176 Global Design Project

Karte mit Farbverlauf – Feuchttuch-Technik / GDP#176 Global Design Project

Heute heißt es bei der GDP-Challenge „CASE the Designer“.
Als Vorlage dient diese Karte von Steffi Helmschrott.

Ich finde die Karte mega, ich bezweifle, dass ich sowas je hin bekommen würde *lach*. Dieser Farbverlauf und dann noch der 3D-Effekt – Wahnsinn!

Ich habe die Idee des Farbverlaufes aufgegriffen. Einen Verlauf bekommst du total einfach mit der Feuchttuch-Technik und den Nachfüllern von Stampin´Up! hin. Einfach die Tinte auf das Feuchttuch auftupfen, Stempel hineindrücken und abstempeln. Das funktioniert super ein paar Mal hintereinander, ich mache jedoch den Stempel dazwischen immer sauber. Aber das Feuchttuch speichert die Farbe sehr lange und bleibt auch feucht.

stampinup gdp176 Karte Farbverlauf Feuchttuch Technik Willkommen im Team Crackle Paint Schmetterlingsduett Hintergrund Detailbild07

Und so sieht der Hintergrund abgestempelt aus:

stampinup gdp176 Karte Farbverlauf Feuchttuch Technik Willkommen im Team Crackle Paint Schmetterlingsduett Hintergrund Detailbild01
stampinup gdp176 Karte Farbverlauf Feuchttuch Technik Willkommen im Team Crackle Paint Schmetterlingsduett Hintergrund Detailbild04

Der Schriftzug „Willkommen“ ist aus den neuen Framelits „Schön geschrieben“. Die Worte lassen sich wirklich toll ausstanzen.
Zum Aufkleben nutze ich meist Tombow, den ich mit einem kleinen Schwämmchen auf die Rückseite tupfe.

stampinup gdp176 Karte Farbverlauf Feuchttuch Technik Willkommen im Team Crackle Paint Schmetterlingsduett Hintergrund

Probiere doch diese Technik auch mal aus, es macht Spaß und lässt tolle Effekte entstehen.

Und nicht vergessen, schaue auch auf den Global Design Project Blog, da findest du noch viel mehr Ideen zum Thema und kannst natürlich auch deine eigene Idee hochladen und damit an der Challenge teilnehmen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.